Subventionen Fremdbetreuung


Kinderbetreuungsgesetz KiBeG

 

Am 5. Juni 2016 haben die Stimmberechtigten im Kanton Aargau das Gesetz über die familienergänzende Kinderbetreuung (KiBeG) angenommen. Die Umsetzung des Gesetzes liegt in der Verantwortung der Gemeinden und muss bis spätestens zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 erfolgen. 

 

Die Gemeinden sind verpflichtet, den Zugang zu einem bedarfsgerechten Angebot an familienergänzender Betreuung von Kindern bis zum Abschluss der Primarschule sicherzustellen. 

Zudem hat sich die Wohngemeinde unabhängig vom Betreuungsort nach  Massgabe der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Erziehungsberechtigten an den Betreuungskosten zu beteiligen. 

 

Erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Wohngemeinde über einen möglichen Anspruch.

 

Niederwil 

Fischbach-Göslikon

Wohlen